Sinneserwachen

001

vorbei an der geschmacklosigkeit von natriumglutamat und
künstlichem himbeeraroma
(methylcinnamat! - wer hätte das gewusst...?)
wegen nikotin und kondensat bei 90 db
entgegen redbull-vodka und cola-hefe
weg von lasershow und neonlicht...
und zum trotz vor Chanel No. 5

wage ich es...
...das blau des himmels in mich aufzusaugen...
...im kopf wird es frei...

wage ich es
...nur das gras und den wind zu hören...
...eine sinfonie aus luft und grün...

wage ich es...
...bloß wasser die schmale öffnung meines gaumens passieren zu lassen
...schmeckt klar und kühl...

wage ich es...
...eine erbse, ohne alles, auf meiner zunge schmilzen zu lassen
...sie wird eine zuckerfee...

wage ich es...
...(beinahe) rohes fleisch in meinem mund zu zermahlen
...fast weckt es tierisches vergnügen...

wage ich es...
...das brot ... im lustanfall...zu küssen
...du riechst wie erde, holz, feuer...roggen...

...im spiegel sehe ich mehl an der nase...

der lange weg der rezeptoren...
zurück zum echten...

und doch...

fast spüre ich es nicht mehr...
bleibe stehen
lasse die sinne atmen
verschwende zeit

um wieder geweckt zu werden...
vom kleinen großen wunder meiner sinne...

<next>
<intro> <eyes> <movies> <ears> <dreams> <sounds> <atmospere> <moods> <tight budgets> <contact> <kiwimusic> <impressum> <CDs> <mp3s> <vids> <lecture> <artwork> <musartry>